My Body is Your Body

eine Koproduktion von Overhead Project und studiobühneköln

In Kooperation / mit freundlicher Unterstützung:
Hessisches Staatsballett / Staatstheater Darmstadt – Hessisches Staatstheater
Wiesbaden, C.IN.E Sineu / Mallorca, Zirkus Paletti Mannheim,
ehrenfeldstudios e.V., Maschinenhaus Essen

Kreation und Performance: Leon Börgens, Leonardo García, Mijin Kim
Konzept und Künstlerische Leitung: Tim Behren
Komposition und dramaturgische Begleitung: Simon Bauer
Licht- und Bühnengestaltung und dramaturgische Begleitung: Charlotte Ducousso
Research und dramaturgische Begleitung:
Eric Eggert und Mirjam Hildbrand
Outside eye und Training: Patricia Carolin Mai und Susanne Schneider
Technische Betreuung: Garlef Keßler
Kostüme: Monika Odenthal
Produktionsleitung: Jari Ortwig
PR und Management: mechtild tellmann kulturmanagement

Termine:
12. (Uraufführung) Oktober, 20h Ausverkauft!
13. Oktober, 20h Ausverkauft!
13. Oktober, 19:40: Einführung mit Eric Eggert

Der Spiegel wirft das Hineingeworfene geometrisch punktgenau zurück. Im
Angesicht des gespiegelten Blickes unseres Gegenübers erscheint allerdings so manche gesehene Realität als eine andere. Das vermeintlich Objektive wird im Auge des Betrachtenden plötzlich verrückbar und eröffnet subtile Zwischenräume.
Andere sehen Anderes.
Ein ungleiches Performer-Trio konfrontiert in „My body is your body“ die
Zuschauer*innen mit ihrem eigenen Zuschauen, stellt unsere tradierten Blicke in
Frage und verweist sie in in die Ränge der bi-frontalen Blickarena: direkt in
die „opposing benches“ ähnlich die des Britischen Parlaments. Zu behandelndes
Objekt: der Körper inklusive dem Ich da drin.
Der Choreograf Tim Behren inszeniert für diesen ausgestellten Zwischenraum ein
Performer-Trio mit der Kölner Tänzerin Mijin Kim und des in Brüssel lebenden
Akrobatenduos Leonardo García und Leon Börgens.

www.overhead-project.de

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln, das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, die Kunststiftung NRW, dieRheinEnergieStiftung Kultur und den Fonds Darstellende Künste