Köln 68 – eine theatrale Installation

eine Produktion der studiobühneköln

mit: Lisa August, Cornelius Dietrich, Elisa Hensen, Annika Hynek,
Marie Keinath, Judith Nester und Marianna Schmid
Regie:
Tim Mrosek
Technik:
Christian Klingebiel
Video:
Janine Klösges

Termine:
6. November, 20h (Premiere) TICKETS
7. November, 20h TICKETS
8. November, 20h TICKETS
9. November, 20h TICKETS
10. November, 20h TICKETS

1968: Paris brennt, Köln pennt.
2019: Hambi bleibt.
Wie sah studentischer Protest 68 aus, wie heute?
Welche Veränderungen braucht eine
(Stadt)-Gesellschaft?
Wie können diese natürlich wachsen oder durch eruptive Interventionen beschleunigt werden? Wie macht man Politik abseits der Politik?
Und heute? Ist es wieder Zeit für Zeiten des Aufruhrs? Oder bedeutet studentischer Protest nur eine letzte Verschnaufpause vor dem immer gleichen Marsch durch die Institutionen?
Diese Produktion von und mit Studierenden ist im Kursprogramm der studiobühneköln in Kooperation mit dem Historischen Archiv der Stadt Köln anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Neuen Universität zu Köln entstanden.

Gefördert durch die Universität zu Köln