KREISE/VISIONEN

von Joel Pommerat

Diplominszenierung der Theaterakademie Köln in Kooperation mit dem Akademietheater e.V. und studiobühneköln

Theater KollektiVision
Spiel:
Alice Janeczek, Benedikt Dörpinghaus, Eva Herrmann, Hannah Scheuermeyer, Leo Kamphausen, Lisa Reimschüssel, Nicolas Folz, Simon Greichgauer, Stella Veinoglou
Regie: Claudia Holzapfel, Thomas Wenzel
Assistenz: Carmen Baak, Carina Mischke
Musikalische Einstudierung: Lisa Glatz

Termine:

11. September, 20h
13. September, 20h
14. September, 20h
15. September, 20h

Kreise. Visionen? Sich verkaufen, Herr und Diener, Oben/Unten, durch Jahrhunderte –
Können wir Träume verwirklichen, ohne uns zu verbiegen?
Auf Einladung von Peter Brook schrieb Joël Pommerat „Cercles/Fictions“, ein Stück, das sich kreisend vom Mittelalter in die Gegenwart zieht und uns die Wiederkehr der immer gleichen Fragen zeigt. In acht in sich verschlungenen Geschichten erforscht Pommerat die Verinnerlichung des patriarchalen Herrschaftsmodells.
Ritter, Dienstboten, Adlige, Arbeitslose,  abstürzende Unternehmer, aufsteigende Angestellte, Obdachlose, Manische und Depressive, Verirrte.
Wo ist mein Platz, was ist mein Wert, was bin ich, was soll ich, was muss ich – was will ich? Muss ich, weil ich muss oder weil ich will?
„Meine Damen, meine Herren: Werden Sie Ihr eigener Gott!“

Foto: Patric Prager
Verlag: Merlin Verlag