FRISCHLUFTLABOR // Hannah Arendt Revisited

Ein Open Space für Theatermacherinnen und -konzeptentwickler

Das FRISCHLUFTLABOR ist ein Raum zum Experimentieren – mit Theater, Politik und Gesellschaft. Gemeinsam werden wir im Sommersemester über die eigen- und zugleich fremdartige Welt sprechen, in der wir heute leben, wie wir sie wahrnehmen und warum diese Wahrnehmungen auf die Bühne müssen. Als Grundlage für die Entwicklung von eigenen Theater-, Tanz-, Lecture Performances, Videoinstallationen etc. dienen mehrere Essays der politischen Theoretikerin Hannah Arendt, die nach der Anmeldung digital bereitgestellt und bis zum ersten Treffen verpflichtend zu lesen sind. Einzeln oder in Gruppen wird dann im Laufe des Semesters nach künstlerischen Formen gesucht, die diese heutige Gegenwart durch die Texte von Arendt versteh- und möglicherweise veränderbar machen. Am Ende des Sommersemesters werden die Produktionen an zwei Abenden in der studiobühneköln präsentiert.

Termine:
ab 1. Mai immer montags, 20h – open end
Voraussetzung: Lektüre, Anwesenheit und ein drängendes Bedürfnis, sich mit politischen und künstlerischen Fragen auseinanderzusetzen
Anmeldung beim Infoabend oder an georg.blokus@gmx.de

Leitung & künstlerische Betreuung: Georg Blokus