Body – Voice – Imagination

In diesem Kurs werden wir mit unserer Stimme experimentieren: Jauchzer und Jodel, Schluchzer und Schrei – affektive Laute entstehen durch körperlichen Ausdruck.
Welche Körperhaltung erzeugt den richtigen Sound?
Welche Geschichte erzählt die Stimme, jenseits von Sprache?
Stimme und Körperhaltung sind essentiell für jeden Ausdruck, nicht nur auf der Bühne, sondern auch bei jedem Referat, jedem Vorstellungsgespräch, bei jeder Form von Kommunikation und Kontaktaufnahme.
Wir werden unsere Stimmen ausprobieren und einsetzen: solistisch und im Chor und in verschiedenen Spiel- und Raumkonstellationen. Im zweiten Teil des Kurses produzieren wir mit Mikro und Loop-Gerät den Hintergrund für unsere akustische Improvisation.

Termine:
2. Mai, 18-20h
4. Mai, 10-18h
5. Mai, 18-21h
16. Mai, 18-21h
23. Mai, 18-21h

Anmeldung beim Infoabend oder beim ersten Treffen
Leitung: Andreas Schmid