Kamera – Zwischen Spielfilm und Überwachungskamera

Praxisnah lernen wir dokumentarisches Erzählen, indem wir raus gehen, Geschichten aufspüren und aufzeichnen, um sie hinterher zu betrachten und zu analysieren. Im Workshop eignen wir uns spielerisch die technischen Fertigkeiten an, um bildgestalterisch arbeiten zu können. Anhand der Mockumentary (dem fiktionalen Dokumentarfilm) finden wir heraus, wie der Eindruck einer abgebildeten Realität erzeugt werden kann.

Termine:
28. und 29. April, 10-17h
Anmeldung per Mail an s-f@uni-koeln.de
Maximal 12 Teilnehmer*innen

Leitung: Maurits Boettger